Saildream 1 e.V. – Lebe auch Deinen Traum!

Mit unserem barrierefreien Segelkatamaran schaffen wir auf den Binnengewässern in Berlin-Brandenburg und Sachsen für Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren nichtbehinderten Unterstützern, Freunden und Familienangehörigen aktiv und sicher Fahrtensegeln zu können. Wesentlich sind dabei das Handeln der Gemeinschaft im Segelalltag und das Erleben eigener, bisher unerkannter Fähigkeiten an Bord.

Wir werden euch an dieser Stelle in Kürze unsere neue, vollständig überarbeitete Website präsentieren. Bleibt neugierig!

Saildream1 mini cat bf ist ein inklusives Kooperationsprojekt von Yacht-Concepts & Design Carsten Weber, Stade, Glas-Faser-Technik Peter Heinrich, Gommern und Saildream1 e.V., Bad Belzig und wurde u.a. ermöglicht durch Andreas Gärtner Stiftung, Stiftung Stahlwerk Gorgsmarienhütte, Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam und Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Die persönliche Erfahrung der Initiatoren hat gezeigt, dass der Segeltraum von Menschen mit Behinderungen anfangs oft schon an den Kosten scheitert. Das wollen wir ändern!

Udo Zeller
Der Anruf hatte mich doch etwas überrascht, „Ob ich nicht Lust und Zeit hätte beim Segeltest mit dabei zu sein“. „Warum nicht“, habe ich mir gesagt und heute kann ich mich für diese Entscheidung nur beglückwünschen.
Mirko Wildt

Saildream 1 e.V. – Der Verein

Schon bei den ersten Gesprächen zur Darstellung der Idee barrierefreien Katamaransegelns im Binnenbereich wurde die Notwendigkeit einer Vereinsgründung deutlich. Damit wollten wir Saildream1 auf professionelle, rechtsverbindliche Füße stellen.

Eine erste nicht unerhebliche finanzielle Förderung aus Mitteln des Regionalbudgets des Landkreises Potsdam-Mittelmark machte auch hier den Start möglich. Wir gingen los und betraten Neuland.

Die Gründungsversammlung für Saildream1 e.V. fand am 14.12.07 in Belzig statt. Anwesend waren 26 Gründungsinteressierte. Die Satzung des Vereins, die Beitragsordnung und das Vereinslogo wurden beschlossen. Die Gründungsdokumente wurden von 14 Gründungsmitgliedern unterzeichnet

Mit der Gründung von Saildream1 e.V. stellten wir auch inhaltlich unsere Idee auf ein breiteres Fundament. Unser Ziel ist es, im Rahmen erlebnisorientierter, kreativer Angebote Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen zu bringen. Wir wollen mit Saildream1 einen Rahmen zum Miteinander schaffen, innerhalb dessen Vorurteile oder Berührungsängste gar nicht erst entstehen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Selbstverständlich ist für uns ein Ressourcen schonender Umgang mit der Natur. Insbesondere gilt dies für die schützenswerte Flora und Fauna der Wasserflächen und Uferzonen, die vom Verein in Anspruch genommen werden.

Wir danken all unseren Unterstützern, die das Projekt nun schon über viele Jahre mitgetragen habe!

Wir stehen gerne für alle Fragen rund um das Projekt zur Verfügung. Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular:

Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.

„Olaf“ – Logbuch 2020

Olaf im Hafen

Nach dem Corona-Lockdown hatten wir „Olaf“ endlich in Potsdam stehen. Noch an Land, aber es waren ja noch Arbeiten auszuführen, bevor es richtig auf Wasser gehen konnte.

28./27.06. – Arbeitseinsatz am Boot
Nach dem sich beim Maststellen wieder Probleme zeigten und wir diese analysiert hatten, entschieden wir uns den Mast für diese Saison zu fixieren. Das neu erworbene Trampolin wurde vertäut und die Elektrik noch einmal gecheckt. Leider ließ die aufkommende Hitze keine weiteren Arbeiten zu.

18.07. – Kleiner Arbeitseinsatz und Motorausfahrt
Nach dem „Olaf“ vergangenes Wochenende zu Wasser gebracht wurde, wollten wir nun Klarschiff machen und uns dem Großsegel widmen. Wie es immer so ist, fehlende Kleinteile (Bölzchen, Schäkel und Blöcke) behinderten ein Großteil der Arbeiten. Der Wind ließ auch auf sich warten, also starteten wir kurzer Hand zu einer „Motorausfahrt“.

01.08. – Gästetörn und Drohneneinsatz
An diesem Tag hatten sich erstmalig Gäste zu einer Ausfahrt angesagt und wir konnten erstmalig zeigen, wozu wir „Olaf“ konzipiert und gebaut haben. Noch ein Test, wie Ein- und Ausstieg gut zu bewältigen war, dann waren wir bereit. Da die Temperaturen recht hoch und der Wind recht schwach war, entschieden wir und wieder zu einer „Motorausfahrt“. Kreuz und quer ging es wieder über die Saubucht in Hermannswerder. Kurzzeitig kam sogar unser Focksegel mit mäßigem Erfolg zum Einsatz. Gemütlich legten wir am frühen Nachmittag wieder an. und nach einer kleinen Kaffeerunde verabschiedeten wir unsere zufriedenen Gäste.

Da der Nachmittag gerade erst angebrochen war, starteten wir noch zu einer weiteren kleinen Ausfahrt um einige Videobilder mit einer Drohne zu machen. Denn Bilder sagen mehr als Worte.

22.08. – Segelsack und Lazy-Jacks
Endlich hatten wir genügend Bölzchen, Schäkel und Blöcke an Bord. so konnten wir endlich das Großsegel mit Segelsack aufziehen und die zugehörigen Lazy-Jacks vertäuen. Da die Temperaturen aber wieder ziemlich hoch waren, entschieden wir und am frühen Abend einzupacken.

01.09. – Segeln endlich
Nach den Einsätzen der vergangenen Zeit wollten wir endlich raus , endlich richtig segeln. Kurz entschlossen trafen wir uns in kleinster Runde und fuhren raus. Herrlich, unter Fock- und Großsegel ging es gemütlich kreuz und quer über die Saubucht in Hermannswerder.

12.09. – Vereinssegeln
Bei gutem Wetter und gutem Wind ging es gemeinsam mit Vereinsmitgliedern und Unterstützern wieder kreuz und quer über die Saubucht in Hermannswerder. Auch das Trampolin wurde erstmalig genutzt, um unter dem Focksegel zu liegen und die Fahrt zu genießen. Nachdem wir noch ein paar Segelbilder mit der Drohne geschossen hatten, werteten wir die Ausfahrt bei Bratwurst und Steak aus.

02.10. – Herbstsegeln
Kurz entschlossen hatten wir im kleinen Kreis beschlossen das gute Herbstwetter und den Wind zu nutzen. So konnten wir wieder einmal die Saubucht in Hermannswerder unsicher machen. Der zum Teil böige Wind ließ uns außerdem weitere Erfahrungen mit Olaf sammeln.

17.10. – Saisonabschluss
Am heutigen Tag haben wir die Saison in Potsdam beendet. „Olaf“ ist aus dem Wasser und steht nun bis zum Frühjahr auf dem Land. Auch konnten wir heute auf eine erfolgreiche Segelsaison zurückblicken. Wir werden versuchen, das eine oder andere im Winter zu verbessern, damit wir im kommenden Jahr schnell wieder aufs Wasser kommen.